Neuigkeiten der Tischtennis Abteilung

Bezirksbereichsranglistenturnier Oberfranken Ost Schüler B

 

Auch für Fabian Wrobel geht die Turnierphase noch weiter. Beim 2. BBRLT am 15.04.2018 in Rugendorf belegte er nämlich den 3. Platz, der die Berechtigung zur Teilnahme am 2. Bezirksranglistenturnier am 10.06.2018 in Eggolsheim bedeutet. Nur zwei Spielern musste er sich geschlagen geben, gegen vier weitere siegte er ohne Satzverlust. Dieser Erfolg ist umso bemerkenswerter, da Fabian eigentlich noch Altersklasse C ist. 

Oberfränkische Mini-Meisterschaften

 

Am 14.04.2018 nahm Finnja Stelzer am Bezirksentscheid der Tischtennis-Minis  in Altenkunstadt teil und wurde unter 13 Teilnehmerinnen oberfränkische Vizemeisterin der Altersklasse II. Bereits die Vorrunde überstand sie ohne jeglichen Satzverlust. Auch in der KO-Runde meisterte sie das Viertel- und Halbfinale souverän. Erst im Finale wurde sie gestoppt, doch auch der 2. Platz ist ein grandioser Erfolg und brachte Finnja die Qualifikation zur Bayerischen Mini-Meisterschaft am 06.05.208 beim TV Wackersdorf.                                                                                                                                                 Leider konnte der zweite Vertreter des TV Konradsreuth, Oskar Bense, wegen einer Schulveranstaltung nicht am Bezirksentscheid teilnehmen.

Zusammenfassung Saison 2017/2018

 

Zwei Meister, keine Absteiger

Auf eine durchaus erfolgreiche Bilanz darf die Tischtennisabteilung des TV Konradsreuth in der Saison 2017/18 zurückblicken. Gleich zwei Meisterschaften dürfen gefeiert werden.

Unsere Mädels waren in der Kreisliga 1 klar überlegen, was eine Punkteausbeute von 28:0 klar untermauert. Lediglich 8 einzelne Spiele wurden in der ganzen Saison verloren. Auch im Doppel waren Sie mit 14:0 Spielen eine Macht.

Ebenso errang unsere erste Herrenmannschaft in der 2.Bezirksliga die Meisterschaft. Auch eine Niederlage und ein Unentschieden konnte den Aufstieg nicht verhindern.

Weiterhin kann erfreulicher Weise vermeldet werden, dass dieses Jahr, keine einzige Mannschaft den Gang in eine untere Klasse antreten muss. Teils musste man bis zum letzten Spieltag die Daumen drücken und die Nerven wurden nicht geschont, aber durch den bereits bekannten Zusammenhalt, wurde auch dies überstanden.

Die zweite Herrenmannschaft konnte sich mit einem Punkt Vorsprung auf dem Abstiegsplatz, in der 3.Bezirksliga, trotz vieler Verletzten den Klassenerhalt sichern.

Ebenfalls spannend ging es in der 1.Kreisliga bei der dritten Mannschaft zu. Auch hier rettete zum Schluss ein Punkt den Nichtabstieg.

Entspannter ging es bei den vierten und fünften Herren zu. Mit einem siebten und sechsten Platz war man stets im gesicherten Mittelfeld.

Bei unseren Damen war die Erste mit einem dritten Platz in der Landesliga sehr zufrieden. Zumal unsere Sabrina nicht alle Spiele bestreiten konnte.

Den Ausfall unserer Claudia in der zweiten Mannschaft merkte man deutlicher. Kämpfte man in der Vorrunde noch um den Klassenerhalt, kamen mit Claudia auch die benötigten Punkte in der Rückrunde zurück.

Einige Siege konnte sich auch die neu gegründete dritte Damenmannschaft sichern und belegte zum Schluss den fünften Rang.

Die erste Jungend startete in der 2.Bezirksliga und belegten einen sehr guten dritten Platz.

Jeweils fünfter wurde unsere Zweite und Dritte in der 2. und 3. Kreisliga.

Wir dürfen also alle zufrieden sein und ich bin sicher, dass viele die neue Saison mit den neugegründeten Bezirken schon herbeisehnen.

Noch etwas in eigener Sache. Es ist ja bekannt, dass seit dieser Saison die Damen in den Herrenmannschaften aushelfen durften.

Ich möchte mich jetzt hiermit bei Nadine, Kerstin und Annika für ihren Einsatz in der fünften Mannschaft bedanken. 21 Einsätze und 36 Spiele absolvierten Sie bei uns erfolgreich. Vielen Dank an Euch drei!!!

Ich bin sicher dass die zweite und dritte Herren dies genauso sieht.

Auf eine erfolgreiche Saison 2018/19

 

Rüdiger Garbisch


Meister der Saison 2017/18 in der 2.Bezirksliga

 

Unsere erste Mannschaft mit Bauer, Steinmeyer, Wiggers, Stelzer, Söllner und Müller.

Tischtennis-Mini-Meisterschaften 2016/2017     

 

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der TV Konradsreuth wieder an der erfolgreichsten Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport, den  Mini-Meisterschaften für Einsteiger bis 12 Jahre  und richtete im Dezember einen Ortsentscheid aus. Daran nahm auch unser jüngstes Talent Fabian Wrobel teil, der sich ohne Spiel- und Satzverlust durchsetzen konnte. Weiter ging es dann im Februar in Gefrees beim Kreisentscheid für die 1.-4. Platzierten sämtlicher Ortsentscheide im Kreis Hof. Auch hier blieb er ungeschlagen und wurde Kreismeister in der Altersklasse III (2008 und jünger). Als nächste Station stand im April der Bezirksentscheid in Marktleuthen auf dem Programm, bei dem die jeweils vier besten Spieler aller oberfränkischen Tischtenniskreise starten durften. Ohne Niederlage erreichte Fabian das Finale. Hier musste er sich dann dem über ein Jahr älteren Gegner erst im Entscheidungssatz geschlagen geben. Für die tolle Leistung wurde er mit der Silbermedaille und der Qualifikation zum Verbandsentscheid belohnt. Der Höhepunkt fand nun beim unterfränkischen TSV Bad Königshofen statt, wo jeweils die beiden Besten aller bayerischen Bezirke aufeinandertrafen. In Vierergruppen eingeteilt  spielten sie zunächst die Vorrunde im System Jeder-gegen-Jeden. Hier bewies Fabian Nervenstärke, denn in 2 Spielen konnte er sich knapp in fünf Sätzen durchsetzen. Allerdings hatte er auch den späteren Bayerischen Meister in seiner Gruppe, dem er immerhin bei der 1:3-Niederlage einen Satz abknöpfen konnte. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe spielten danach im KO-System weiter. Fabian traf dabei auf den späteren Vizemeister, dem er zwar zum Sieg gratulieren musste,  doch letztendlich einen sensationellen  5. Platz bei den Bayerischen Mini-Meisterschaften erreichte. Für diese starke Leistung beglückwünschen wir Fabian ganz herzlich. Mach weiter so!

KLASSENERHALT 3. Herren, 30.4.2017

 

Mit der Unterstützung von 25 Fans (!!!) des TVK bestritt die 3. Herrenmannschaft am 30.04.2017 die Relegation um den Verbleib in der 1. Kreisliga. Hier bekam man es mit dem TSV Hof zu tun, der sich im Spiel der beiden Zweitplatzierten der 2. Kreisligen aufgrund des besseren Satzverhältnisses von 33:32 gegen den SV Issigau für das zweite Spiel qualifiziert hatte. Nach den Doppeln lag der TVK mit 1:2 zurück, da zwar Stadelmann/Weidner souverän mit 3:0 gewannen, aber sowohl Müller/Böhm, als auch Steinmeyer/Koschemann ihren Gegnern mit 1:3 unterlagen. Im vorderen Paarkreuz bezwang Müller seinen Kontrahenten mit 3:1, Steinmeyer verlor jedoch gegen Spitzenspieler Dietrich mit 0:3. Im mittleren Paarkreuz gewann Stadelmann gegen Grüner mit 3:0, Weidner konnte den Ausgleich durch Stadelmann aber nicht in eine Führung verwandeln. Anschließend siegte Koschemann und Böhm verlor sein erstes Einzel. Somit ging es mit einem 4:5 Punkterückstand und einem 14:16 Satzrückstand in die zweite Einzelrunde. Im Duell der Spitzenspieler konnte sich Müller noch in den Entscheidungssatz kämpfen, den er dann aber verlor. Nachdem auch Steinmeyer sein 2. Einzel im 5. Satz nicht gewinnen konnte lag man bereits mit 4:7 in Rückstand. Durch zwei wichtige 3:1 Siege von Stadelmann und Weidner kam man wieder auf 6:7 heran und konnte das Satzverhältnis, das im Falle eines Unentschiedens den Sieger bestimmt, ausgleichen. Koschemann gelang nun durch ein 3:1 der Ausgleich und gleichzeitig die Führung in den Sätzen. Somit hätte Böhm mit einem 3:1 Sieg den Klassenerhalt bereits im vorletzten Spiel sichern können. Da Böhm aber unglücklich mit 10:12 im 5. Satz verlor, lag der TVK mit 7:8 zurück und man benötigte im Schlussdoppel unbedingt einen Sieg. Die ersten beiden Sätze gingen verdient an das Spitzendoppel Stadelmann/Weidner, aber der TSV kämpfte sich zurück ins Spiel. Wie es sich für ein Relegationsspiel an Spannung gehört, entschied der 5. Satz des Schlussdoppels, welcher Verein nächste Saison in der 1. Kreisliga spielen darf. Beim 10:9 gelang schließlich dem TVK der Punktgewinn, der das 8:8 bedeutete und aufgrund des Satzverhältnisses von 32:30 den Sieg für den TVK. Nun kannte der Jubel der gesamten Mannschaft und der Fans kein Halten mehr. Daraufhin wurde bis spät in die Nacht mit den Fans der Nichtabstieg in der Burch gefeiert.

Doppelturnier vom 21.04.2017

 

Letzten Freitag stand wieder unser vereinsinternes Doppelturnier an. Aus den teilnehmenden Erwachsenen und E/J-Spielern konnten 12 hochmotivierte Doppel zusammengelost werden. In hartumkämpften Spielen konnten sich letztlich Tizian und Kasche durchsetzen und den Titel sichern. Die anschließende Stärkung mit Fleischkäs und Sauerkraut hatten sich alle redlich verdient und der Abend konnte in gemütlicher Runde ausklingen. GLÜCKWUNSCH TIZIAN & KASCHE !